Kontaktdaten

Ideen für Museen
info@museumsberatung-tirol.at

Fax +43.512.303748

Rossaugasse 5
6020 Innsbruck

www.museumsberatung-tirol.at...

Vielgestaltige Museumslandschaft

Es gibt nichts, was es nicht gibt: Das Handbuch „Die Museen in Tirol“ listet vom Museumsfriedhof bis zur Eispickelsammlung alles Sehenswerte auf.

„Entdecken – staunen – erleben“ lautet der Übertitel zum im Herbst 2008 erschienenen Führer „Die Museen in Tirol“ von Andrea Aschauer. Die Museumsspezialistin hat in dem übersichtlich gestalteten Band alle Museen und museumsähnlichen Einrichtungen in Tirol gesammelt und – nach Bezirken geordnet – vorgestellt. Alles, was man wissen muss, um seinen Museumsausflug zu planen, ist hier aufgelistet: Kurzbeschreibungen der Inhalte, Adressen, Kontaktdaten, Öffnungszeiten und spezielle Angebote wie kindgerechte Führungen oder Sonderausstellungen gibt es hier nachzulesen. Fotografien der Museumsräume und von besonderen Exponaten geben Einblick in die Gestaltung der einzelnen Sammlungen.

Übersichtskarten und einleitende Texte zur Entwicklung der Museumslandschaft in Tirol ergänzen den Museumsführer und erleichtern die Auswahl. So erfährt man hier in wenigen Sätzen viel über Häuser wie das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck, das Museum der Stadt Lienz Schloss Bruck, das Museum im Ballhaus in Imst oder das Museum Kitzbühel, die alle vor wenigen Jahren von Grund auf neu gestaltet wurden.

Ebenso sind hier diverse Heimatmuseen, private Sammlungen, Themenmuseen und Kuriosa angegeben: in Innsbruck-Stadt etwa das Apothekenmuseum Winkler und das Radiomuseum „Radiowelt“, in Innsbruck-Land das Bergbaumuseum (Hall), das Gemeindemuseum Absam, das Anich-Hueber-Museum (Oberperfuss), die Eispickelsammlung (Neustift) und das Fasnachts. und Heimatmuseum „Noaflhaus“ (Telfs), in Imst der Archäologische Freizeitpark Ötzi-Dorf (Umhausen) und das Turmmusem Oetz, in Landeck das Archäologische Museum Fließ, in Reutte die Heimatmuseen von Holzgau, Berwang und Ehrwald, in Schwaz das Schwazer Silberbergwerk und die Holzerlebniswelt „FeuerWerk“ (Fügen), in Kufstein das Filmmuseum Thiersee, das Museum Tiroler Bauernhöfe (Kramsach) und der Museumsfriedhof Tirol (Kramsach), in Kitzbühel der Ölschlag Schwaigermühle und in Lienz das Museum Aguntum (Dölsach) und das Kutschen- und Heimatmuseum Obertilliach.

Bei der Menge an ausgewählten Schausammlungen fällt einem die Wahl denkbar schwer. In diesem Sinne ist vielleicht der einzige Kritikpunkt am neuen Museumsführer jener, dass nicht zwischen professionell gestalteten Häusern und solchen unterschieden wurden, deren Vorhandensein der Liebhaberei einzelner Sammler zu danken ist. Dieser kleine Schönheitsfehler wird jedoch vielfach ausgeglichen durch die Genauigkeit und Übersichtlichkeit, mit der die Autorin die Daten zu den Tiroler Museen erhoben und zusammengestellt hat.