Schloss Ambras – ein Traum

Schloss Ambras, Innsbruck, Performance, 21.05.–08.07.2016

Vom 21. Mai bis 8. Juli 2016 ist Schloss Ambras Schauplatz des performativen Projekts „Museum der Träume Ambras“. Schriftsteller und Komponisten ließen sich von Ausstellungsobjekten inspirieren. Für Zuseher ergibt sich ein Rundgang, in dem altes und neues Kunstwerk miteinander in Dialog treten.

In Wien und Breslau war das Museum der Träume schon zu sehen, nun haben sich die Kulturschaffenden auf Schloss Ambras umgesehen, einzelne Stücke aus den Sammlungen ausgewählt und dazu Literatur und Musikstücke entworfen. Schauspieler, Tänzer und Musiker setzen diese Werke an dem Ort im Schloss in Szene, wo sich das ideengebende Objekt befindet.

Hohe Kunst im Schloss
Es ist nicht allein das Konzept, das ein außergewöhnliches Kunsterlebnis erwarten lässt, sondern auch die Vielzahl großartiger Künstler, die daran beteiligt sind. Schriftsteller wie Franz Schuh, Sabine Gruber, Thomas Glavinic und Milena Michiko Flašar haben Texte beigesteuert, die Musik kommt von Komponisten wie Ramsch & Rosen und Johanna Doderer. Nicht zuletzt kommt es auch auf die Darsteller an, darunter die Tänzer Esther Balfe und Emmanuel Obeya, die Schauspieler Günther Lieder und Katharina Stemberger.

Kunst inspiriert zu Kunst
Was aber hat die Künstler so sehr angesprochen, dass sie einen Faden aufnehmen und ein Werk fortspinnen konnten? Manchmal sind es auffällige Werke wie das großartige gemalte Schwein in den Kunst- und Wunderkammern, über das Milena Michiko Flašar schreibt, ein andermal ein Bilddetail wie das Lächeln, dem Franz Schuh seine Aufmerksamkeit schenkte, ein ganzer Raum wie die Nikolauskapelle oder die Rüstkammer, in der längst vergangene Kriege nachhallen.

Das Schloss erwacht
Wer sich auf den performativen Rundgang im Schloss begibt, der wird miterleben, wie jedes dieser Kunstwerke lebendig wird, wie es eine neue Gestalt und neue Bedeutungen erhält. In diese Traumwelt zwischen den geschichtsträchtigen Ausstellungsstücken und einer heutigen Interpretation einzutauchen, ist eine der spannendsten künstlerischen Erfahrungen, die der sommerliche Innsbrucker Veranstaltungsreigen zu bieten hat.

Bilder
Kontakt:
Schloss Ambras
Schlossstraße 20
6020 — Innsbruck

+43.1.52524-4802
+43.1.52524-4899

info@ khm.at
http://www.khm.at/de/schloss-ambras/
Daten und Fakten:
Region
Innsbruck und seine Feriendörfer
Ort
Innsbruck

Museum der Träume Ambras
Literatur und Musik inszeniert als Theater im Museum: Ein preisgekrönter Garant für einen Publikumserfolg auf Schloss Ambras Innsbruck. MUSEUM DER TRÄUME AMBRAS setzt sich mit der Schönheit und der Gewalt unserer Träume auseinander. Das Schloss wird zum Ort, der von ...

Veranstaltung, Archiv

Tanz

Die Kunst der Bewegung: explosive Konzepte und internationale Tanzereignisse

Thema

Darstellende Kunst

Tirol macht Theater … und freut sich an Tanz, Film, Kleinkunst und Fotografie!

Thema

Musik

Klangvolle Zeiten: Musik vom Mittelalter bis zu neuesten Entwicklungen in Klassik, Pop, Rock und Volksmusik

Thema

Zeitgenössische Klassische Musik

Von der Moderne bis zur Avantgarde: Musik der Zeitgenossen

Thema

Literatur & Literaturveranstaltungen

Tirol im Buch, Tiroler Bücher und Autoren von überall her

Thema

Theater

Neues aus dem Land der Laienschauspieler und berühmten Charakterdarsteller: vom Volksschauspiel bis zum Landestheater

Thema