Das Festivaljahr 2017 planen

Tiroler Festivals 2017

Viele Tiroler Festivals legen schon vor Weihnachten 2016 die Tickets für 2017 auf – eine gute Gelegenheit, den eigenen Konzertkalender zu planen oder das passende Geschenk zu finden.

Opulent, musikalisch glanzvoll
Klassische Musik aus verschiedenen Epochen, und das in historischem oder modernem Ambiente, bieten in Tirol mehrere Festivals. Das berühmteste sind die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik (18.07.–27.08.2017), die sich 2017 der Liebe verschrieben haben und die Frauen – Musikerinnen, Heldinnen und andere Frauengestalten – in der Musik in den Vordergrund stellen. Unter dem Motto „Die Liebe, sprach sie …“ werden unter anderem „Il ritorno d’Ulysse“ von Claudio Monteverdi zu dessen 450. Geburtstag sowie die Ballett-Oper „Pygmalion“ von Jean-Philippe Rameau aufgeführt. Dazu gibt es selbstverständlich zahlreiche Konzerte auf Schloss Ambras, in der Hofburg, der Jesuitenkirche und Stift Stams. Tickets sind seit 1. Dezember erhältlich, das Frühbucher-Abo für vier Veranstaltungen gibt es bis 31. Dezember 2016. Dieses und andere Abos sind unter www.altemusik.at/tickets/abo-angebote abrufbar.

Klein, elegant, frisch
Ein eigenständiges Profil hat sich das Kammermusikfestival Musik im Riesen, das von den Swarovski Kristallwelten in Wattens veranstaltet wird, in den vergangenen 13 Jahren geschaffen, vor allem wegen des künstlerischen Leiters Thomas Larcher, der als Komponist und Pianist die derzeit besten Ensembles und Solisten kennt und nach Wattens bringt. Musik im Riesen 2017 (19.–27.05.2017) steht im Zeichen des Streichquartetts und Schuberts, Gäste sind unter anderem das Belcea, das Jerusalem  und das Minetti Quartet sowie das Quatuor Diotima. Bei Musik im Riesen gibt es immer auch Bezüge in die heutige Zeit – wie durch die Aufführung zweier Quartette von Thomas Larcher – und eine merkbare Freude daran, Grenzen auszuloten: etwa beim Konzert des Scharoun Ensembles, das zeitgenössische Werke von Gregor A. Mayrhofer und Haimo Wisser aufführt, oder bei jenem des English Chamber Orchestra, das mit dem Cellisten/Dirigenten Nicolas Altstaedt in der Reithalle Schindlhof auftritt. Eine Besonderheit von Musik im Riesen ist der intime Rahmen der Konzerte, es lohnt sich also, sich rechtzeitig um Tickets zu bemühen: www.oeticket.com

Im Opernrausch
Wer ganz schnell ist, kann auch noch Karten für den Winter bei den Tiroler Festspielen Erl ergattern (18.12.2016–8.1.2017) und sich im Festspielhaus an Giuseppe Verdis „La Traviata“ und Gioacchino Rossinis „L’Italiana in Algeri“ erfreuen. Konzerte und Oratorien stehen ebenfalls auf dem Programm. Alle anderen sollten für den Sommer, genauer für den 6. bis 30. Juli 2017, vorausplanen, wenn die „Ur“-Festspiele über die Bühne gehen. Dann ist es wieder Zeit für Richard Wagner – mit „Lohengrin“ und dem „Ring des Nibelungen“ –, aber auch für Mozarts „Zauberflöte“, Kammer- und Orchesterkonzerte. www.tiroler-festspiele-erl.com/tickets

Die Alternativen
Nicht Klassik, sondern Rock, Pop und Electronics bietet das Wiesenrock Festival in Wattens. Zudem ist es so grün wie kein anderes Festival im weiten Umkreis und darf sich daher „Global 2000“ auf die Fahnen heften. Für sein zehnjähriges Jubiläum am 11. und 12. August 2017 hat sich Wiesenrock ein Weihnachtsspecial einfallen lassen: 20 Festivalpässe zum Preis von je 40 Euro, zu bestellen unter www.wiesenrock.at/weihnachtstickets/ Diese Katze im Sack kann man ruhig kaufen, haben doch die Wiesenrocker in den vergangenen Jahren ein untrügliches Gespür für Trends bewiesen und spätere Stars wie Wanda und Bilderbuch einige Zeit vor ihrem Durchbruch nach Wattens gebracht.

Traditionsreiche Vorreiter
Selten gilt für ein Festival, dass es auf eine lange Tradition zurückblicken kann und zugleich immer wieder ganz Neues, Unbekanntes zeigt. Beim Osterfestival Tirol in Innsbruck und Hall vom 31. März bis 16. April 2017 gelingt genau dieser Spagat – auch das Motto 2017 „auf.bruch“ weist in die Zukunft auf dem Boden der Vergangenheit. Alte und Neue Musik, zeitgenössischer Tanz und liturgische Feste, Film und Theater, die Kunst Europas und des fernen Ostens – all das findet unter dem Dach des Osterfestivals stimmig zusammen. Karten  und Abos sind unter www.osterfestival.at/abo/ buchbar.
… und dann noch …
Tirol ist ein Festivalland und vor allem im Sommer reihen sich die Konzert- und Theaterveranstaltungen dicht an dicht. Die Programme werden laufend veröffentlicht und es lohnt sich, immer mal wieder einen Blick in die Veranstaltungskalender zu werfen.

Bilder
Kontakt:
Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Herzog-Friedrich-Straße 21
6020 Innsbruck — Austria

+43.512.561561
festwochen@altemusik.at
http://www.altemusik.at

Festivals und Veranstaltungen

Kultur jeden Tag und überall: für Freunde der Alten Musik und Theaterbegeisterte, Filmfreaks und Literaturfans, Kinder und Erwachsene

Thema