Veranstaltung

Kontakt
Tirol Werbung, Sight-_Seeing2
Maria Theresienstraße 55
6010 Innsbruck

kathrin.zelger@tirolwerbung.at
Tel. 00435125320/344
www.kultur.tirol.at

Sight-_Seeing2

Das Foto-Projekt Sight-_Seeing nahm im Frühjahr 2010 seinen Anfang, um als Experiment die Bildwelten und Bildproduktion der Tourismusbranche zu überdenken und im Sommer 2010 neue Wege für Tirol zu beschreiten. Im Zentrum stand die Frage, ob es gelingen kann, einer zur Ikone erstarrten Landschaft im Bild selbst erneut Unmittelbarkeit und Schönheit zu verleihen.

Daraus entwickelten sich ein preisgekrönter Bildband, eine viel beachtete Imagekampagne der Tirol Werbung 2011 und eine Wanderausstellung, die 2011 in der FO.KU.S Galerie Innsbruck erstmals gezeigt wurde und einen Besucherrekord erzielte.

Das vom Bildtheoretiker Dr. Wolfgang Scheppe und der Tirol Werbung initiierte Projekt findet nun mit Sight-_Seeing 2 eine Fortsetzung, die im Winter 2012 den Bildatlas zu Tirol logisch abrundet. Die Präsentation des Bildbandes mit Impressionen aus der „weißen“ Saison erfolgt anlässlich der Vernissage. Abermals stand der kollektive Entwicklungsprozess im Zentrum der Arbeit von sechs Fotografen, die alle mit der gleichen Fragestellung nach „Bildwürdigkeit und Sehenswürdigkeit“ das winterliche Tirol erlebt und dokumentiert haben. Ausstellung und Bildband zeigen nicht nur das beeindruckende Ergebnis dieser Arbeiten, sondern eröffnen völlig neue Perspektiven auf Tirol.

Der zweite Teil des Projekts wird wieder in Kooperation mit der FO.KU.S Galerie als Ausstellung bis zum 24.11.2012 in Innsbruck erstmals präsentiert.

Interessierte finden unter www.presse.tirol.at informative Berichte über das Fotoprojekt Sight-_Seeing im Jahr 2011. Bilder der damaligen Ausstellung sind in diesem Beitrag bereits integriert.

Termine:
25.10.2012 - 24.11.2012 11 - 18 Uhr — Sight-_Seeing2, FO.KU.S, 6020 Innsbruck

Bildergalerie

Veranstalter

-Sight-_Seeing2
Tirol Werbung, Sight-_Seeing2
Das Fotoprojekt „Sight-_Seeing“, das die Tirol Werbung gemeinsam mit dem Bildtheoretiker Wolfgang Scheppe im Frühjahr 2010 startete, war ein Experiment.
Mehr »