Veranstaltung

Kontakt
Tiroler Landestheater & Symphonieorchester Innsbruck
Rennweg 2
6020 Innsbruck

tiroler@landestheater.at
Tel. +43.512.52074.4
Fax +43.512.52074.338
http://www.landestheater.at

UN BALLO IN MASCHERA

Es geht in den seltensten Fällen gut, wenn man sich in die Ehefrau eines anderen Mannes verliebt. Wenn der Mann dann auch noch der treueste Gefährte ist und als einer der wenigen Menschen im eigenen Umfeld Loyalität zeigt, ist die Tragödie nahezu vorprogrammiert. Denn wer sich nicht nur von seiner Ehefrau betrogen, sondern auch von seinem besten Freund verraten fühlt, dessen Rachegefühle sind doppelt stark. Hätte Graf Riccardo eine solche Reaktion von seinem Getreuen Renato nicht erahnen müssen, als er begann, dessen Frau Amelia nachzustellen? Hätte er nicht zumindest die Weissagung der Wahrsagerin Ulrica ernst nehmen sollen, die ihm prophezeite, dass er durch die Hand eines Freundes sterben würde? Doch Riccardo wagt das Spiel mit dem Feuer. Als er erfährt, dass seine Gefühle erwidert werden, gibt er ihnen nach. Sein Rückzug erfolgt zu spät. Die geheime Leidenschaft wird entdeckt und der Maskenball, auf dem Riccardo Amelia freigeben will, wird zum Schauplatz der tödlichen Rache Renatos.

Giuseppe Verdis 1859 in Rom uraufgeführte Oper Un ballo in maschera basiert auf einem Schauspiel von Eugène Scribe, das den Stockholmer Königsmord von 1792 mit einer erfundenen Liebesgeschichte verbindet. Der packende Psychothriller um Macht, Liebe und Verrat besticht durch starke Charaktere ebenso wie durch seine überwältigend farbige Instrumentierung und eine abwechslungsreiche musikalische Gestaltung, die in enger Verbindung mit der jeweiligen dramatischen Situation steht.

AMELIA:

DER TOD WIRD DICH EREILEN,

WILLST DU HIER LÄNGER WEILEN,

RETTE DICH, VERLASS MICH,

FLIEHE, FLIEH VOR IHRER WUT!

Ein Maskenball . Oper von Giuseppe Verdi .
Text von Antonio Somma nach Eugène Scribes Drama „Gustav III. Ou le bal masqué“ .
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

MUSIKTHEATER - PREMIERE 11.02.2017 - GROSSES HAUS

Musikalische Leitung  Francesco Angelico - Regie & Bühne  Thaddeus Strassberger - Kostüme  Michael D. Zimmermann

KARTEN.ONLINE.KAUFEN unter http://www.landestheater.at/info/karten/online-karten/

Reservierungen telefonisch unter der KASSA HOTLINE +43.512.52074.4 oder per Email an kassa@landestheater.at

Termine:
11.02.2017 19 Uhr — Premiere, Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
16.02.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
19.02.2017 19 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
26.02.2017 19 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
03.03.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
23.03.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
26.03.2017 19 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
29.03.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
01.04.2017 19 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
19.04.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
28.04.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
05.05.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck
18.05.2017 19:30 Uhr — Grosses Haus, TLT, Rennweg 2, 6020 Innsbruck

Bildergalerie

Veranstalter

Tiroler Landestheater & Symphonieorchester Innsbruck
Opernabende, Theaterstücke, Symphoniekonzerte und Tanztheater-Aufführungen bieten am renommierten Dreisparten-Haus Kulturgenuß auf höchstem Niveau.
Mehr »
Sortieren nach:
30.12.2016 — 01.07.2017
NOSTRADAMUS | ÖAE
Sein Geheimnis fasziniert bis heute: Michel de Notredame, genannt Nostradamus, erfolgreich als Pest-Arzt, Astronom und Prophet. Seine Schriften zählen zu den meistinterpretierten Werken der Weltliteratur. Schließlich lassen sich fast alle Katastrophen der Menschheit in seine ... Mehr »
21.01.2017 — 17.05.2017
DER WATZMANN RUFT
„Auffi oder nit auffi“, das ist hier die Frage: Die Familie des „Bauern“ ist von einer „unheimlichen, nicht greifbaren Furcht“ vor dem Berg ergriffen. Der Berg lockt sie, er will sie verführen, ihn zu besteigen; es ist so, „als ob er sie manchmal rufen würde“. ... Mehr »
04.03.2017 — 30.04.2017
MÉNAGE-À-TROIS
Jedes der drei Tanzstücke ist für sich genommen etwas ganz Besonderes, Einmaliges. Im Zusammenklang ergibt sich etwas ganz Neues, das so noch nie in Österreich zu erleben war: eine perfekte Ménage-à-trois von drei außerordentlichen Choreographen. Bereits 2012 war Chang Ho ... Mehr »
05.03.2017 — 06.07.2017
DER PROZESS
„Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.“ Josef K. weiß weder weshalb noch von wem er verhaftet wurde. Er weiß nur, er ist verhaftet, ein Prozess ist gegen ihn im Gange und er kann nichts ... Mehr »
25.03.2017 — 06.07.2017
DER BÖSE GEIST LUMPAZIVAGABUNDUS
Der böse Geist Lumpazivagabundus verführt die Söhne in der Geisterwelt zu einem „g’schlamperten“ Leben. Fortuna, die Beherrscherin des Glücks, glaubt, als einzige diesem Verhalten Einhalt gebieten zu können: Wenn die Söhne alles Geld verlören und – durch Glück ... Mehr »
Sortieren nach:
Alpenglühen
Ein blinder, alternder Mann lebt in einer einsamen Berghütte, wo er im Dienste des Fremdenverkehrs für die Touristen Stimmen alpiner Tiere imitiert. Er fristet sein Dasein in teils aufgezwungener, teils selbst gewählter Isolation. Sein einziger Wunsch – der Besuch einer ... Mehr »
04.01.2017 — 02.04.2017
EDITH PIAF. DER SPATZ VON PARIS | UA
„Non, je ne regrette rien!“ – das konnte niemand seinem Publikum so ehrlich entgegenschleudern, wie Edith Piaf. Obwohl es in ihrem kunterbunten, viel zu kurzen Leben tatsächlich eine Menge zu bereuen gegeben hätte. Mythos und Wahrheit sind dabei schwer voneinander zu ... Mehr »

Pauschalen zum Event

ONLINE.KARTEN.KAUFEN
PREISGRUPPEN L | H | G /
REST.KARTEN
für Schüler / Lehrlinge bis 21 und Studenten bis 27 an der Abendkassa ab 30 min vor Vorstellungsbeginn 10 € /
Ab 18. Juni Online-Vorverkauf für Vorstellungen bis 31.01.2017 im freien Verkauf!

Partner