Veranstaltung

Kontakt
Osterfestival Tirol 2017
Schmiedgasse 5
6060 Hall in Tirol

office@osterfestival.at
Tel. +43.5223.53808
Fax +43.5223.53808-80
www.osterfestival.at

Je danse parce que me méfie des mots (2015) | Kaori Ito

Kaori Ito, Tänzerin und Choreographin, tanzte unter anderem bei Philippe Découflé, Angelin Preljocaj und Sidi Larbi Cherkaoui und choreographierte für Alain Platels Les Ballets C de la B. In ihrem Tanz verbindet sie die japanische mit der europäischen Kultur. Eine gewisse Herausforderung, da das Körperzentrum jeweils anders positioniert ist. Mit Je danse parce que je me méfie des mots gelang ihr eine unglaublich berührende Inszenierung der Vater-Tochter-Beziehung, vor allem als erwachsene Frau. Itos Vater Hiroshi ist in Japan ein anerkannter Künstler, er war gleichsam Autorität, Vorbild und Überfigur. Mit Fragen und Antworten, Witz sowie im gemeinsamen Tanz geht Kaori Ito der Beziehung früher und heute auf den Grund.

Choreographie: Kaori Ito
mit Kaori und Hiroshi Ito

Co-Produktion: Théâtre Garonne scène européenne – Toulouse, Théâtre de Saint-Quentin-en-Yvelines – Scène nationale, Théâtres de la Ville de Luxembourg, Ménagerie de verre – Paris,ADC Genève – Suisse,Lieu Unique – Nantes,Klap Maison pour la danse – Marseille,Avant-Scène Cognac – Scène conventionnée, Le Channel – scène nationale de Calais, La Filature – Scène nationale de Mulhouse.
Mit Unterstützung von: Direction régionale des affaires culturelles d’Île-de-France – Ministère de la Culture et de la Communication, Ville de Genève, Fondation Sasakawa, Arcadi Île-de-France, SSA – société suisse des auteurs, Pro Helvetia, Loterie Romande et Fondation Ernst Gohner.

Karten: Kat. I € 29 | Kat. II € 19

Termine:
10.04.2017 20:15 Uhr — Salzlager, Saline 18, 6060 Hall in Tirol

Veranstalter

Osterfestival Tirol 2017
Das 25. Osterfestival Tirol steht unter dem Motto massiv.ich.
Mehr »
Sortieren nach:
Simplexity: La beauté du geste (2016) | Thierry De Mey
Simplexity: Die Schönheit der Bewegung hat Thierry De Mey gemeinsam mit fünf Tänzern von Charleroi Danses, fünf Musikern des Ensemble intercontemporain (von Pierre Boulez gegründet) und dem Zentrum für Elektronische Musik (IRCAM) erarbeitet. In ihm lässt De Mey Genres ... Mehr »
16.04.2017
Ballet de Lorraine | Cunningham, Tharp, Forsythe
Das französische Ensemble vertanzt die Stücke dreier großer Choreographen des 20. und 21. Jahrhunderts. Merce Cunningham bildet Anfangs- und Endpunkt des Festivals: Zu Beginn lässt Boris Charmatz in Roman Photo 50 Jahre Tanzgeschichte amüsant und spritzig Revue passieren. ... Mehr »
15.04.2017
Trauermette | Cantori Gregoriani
Eine Leuchte lässt du strahlen, in mein Dunkel bringst du, o Gott, das Licht. (Psalm 17) Die Wasser des Todes umwogten mich. Da gähnten offen die Tiefen des Abgrunds… Er strecke die Hand aus der Höhe und fasste mich, heraus zog er mich, aus den großen Wassern. Er führte ... Mehr »
15.04.2017
Hearing/Anhörung | Amir Reza Koohestani
Männerbesuch in einem Wohnheim für Studentinnen? Unvorstellbar im Iran! In seinem Stück Hearing nimmt der iranische Theatermacher Amir Reza Koohestani dieses Gerücht zum Anlass für eine Anhörung und die darauf folgenden Schuldzuweisungen. Er zieht uns in ein ... Mehr »
14.04.2017
Karfreitagsliturgie | Cantori Gregoriani
Am Karfreitag wird in den christlichen Kirchen etwas gepriesen und besungen, was der durchschnittliche Bürger kaum je nur denken möchte, nämlich die Ohnmacht des allmächtigen Todes. Jener Tod Gottes am Kreuz, der qualvolle Tod des Menschensohns, wird genau erzählt, in ... Mehr »