Veranstaltung

Kontakt
STEUDLTENN
Kirchweg 22
6271 Uderns

office@steudltenn.com
Tel. +43 (0)650/27 27 054
www.steudltenn.com

Symposium Philosophie der Tiere – Feldbewohner im Portrait

Uraufführung/ Eigenproduktion STEUDLTENN

SYMPOSIUM: DI 18. APRIL, MI 19. APRIL, DO 20. APRIL und FR 21. APRIL untertags

DAS OUTDOOR-LABYRINTH IST WÄHREND DES GESAMTEN FESTIVALS FREI ZUGÄNGLICH.

SYMPOSIUM

In der Zeit vom 18.-21. April wird das Feld zur Werkstatt. Bekannte Bildhauer und Künstler erschaffen auf dem STEUDLTENN-Gelände, freizugänglich für alle Interessierten, Feldbewohner und Tiere. Das Endergebnis vom Symposium wird am 22. April zur Eröffnungsveranstaltung der siebenten Festivalsaison des STEUDLTENN enthüllt. 

LABYRINTH

Während des STEUDLTENN-Festivals wird heuer, frei zugänglich für alle Festivalbesucher, ein Labyrinth aus alten Kulturpflanzen erwachsen. Mittendrin und um das Labyrinth herum finden sich die Feldbewohner (Kunstobjekte), die per Knopfdruck Geschichten erzählen, einmal für die Kinder und einmal für die Erwachsenen.

Idee / Umsetzung: Hakon Hirzenberger, Gerhard Kainzner 

Künstler: Ursula Beiler, Patrizia Karg, Manfred Hellweger, Gerhard Kainzner, Alfred Kröll, Christian Stock, Bernhard Witsch 

Labyrinth: Barbara Abendstein, Hans Abendstein, Landwirtschaftliche Lehranstalt Rotholz 

Kommunikationsdesign: Bernd Kranebitter Uraufführung/ Eigenproduktion STEUDLTENN

SYMPOSIUM: DI 18. APRIL, MI 19. APRIL, DO 20. APRIL und FR 21. APRIL untertags

DAS OUTDOOR-LABYRINTH IST WÄHREND DES GESAMTEN FESTIVALS FREI ZUGÄNGLICH.

SYMPOSIUM

In der Zeit vom 18.-21. April wird das Feld zur Werkstatt. Bekannte Bildhauer und Künstler erschaffen auf dem STEUDLTENN-Gelände, freizugänglich für alle Interessierten, Feldbewohner und Tiere. Das Endergebnis vom Symposium wird am 22. April zur Eröffnungsveranstaltung der siebenten Festivalsaison des STEUDLTENN enthüllt. 

LABYRINTH

Während des STEUDLTENN-Festivals wird heuer, frei zugänglich für alle Festivalbesucher, ein Labyrinth aus alten Kulturpflanzen erwachsen. Mittendrin und um das Labyrinth herum finden sich die Feldbewohner (Kunstobjekte), die per Knopfdruck Geschichten erzählen, einmal für die Kinder und einmal für die Erwachsenen.

Idee / Umsetzung: Hakon Hirzenberger, Gerhard Kainzner 

Künstler: Ursula Beiler, Patrizia Karg, Manfred Hellweger, Gerhard Kainzner, Alfred Kröll, Christian Stock, Bernhard Witsch 

Labyrinth: Barbara Abendstein, Hans Abendstein, Landwirtschaftliche Lehranstalt Rotholz 

Kommunikationsdesign: Bernd Kranebitter

Veranstalter

STEUDLTENN
Beim "STEUDLER" so hieß es, konnte man bei meinen Urgroßeltern Butter tauschen gegen Stoffe oder die Wirtsleute kamen, um Schnap...
Mehr »
Sortieren nach:
Nelson der Pinguin – SteudlTenn
Von Hakon Hirzenberger.Eigenproduktion des STEUDLTENN.Wiederaufnahme.Für alle ab 4.Ein neugieriger junger Pinguin begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, um die Eisbären kennenzulernen.Nelson der Pinguin spielen wir das 7. Jahr in Folge. Die ... Mehr »
Der Original Wiener Praterkasperl – SteudlTenn
„Ich bin der Kasperl und ich der Boing, wir sind heute für euch da…!“ Der Wiener Praterkasperl zu Besuch im ... Mehr »
30.07.2017
Habjan pfeift auf die Oper – SteudlTenn
Nikolaus Habjan bringt die vergessene Kunst des Kunstpfeifens wieder ans Licht und gestaltet eine halsbrecherisch gepfiffene Matinee mit den beliebtesten Arien aus drei Jahrhunderten Opern- und ... Mehr »
29.07.2017
F. Zawrel – Erbbiologisch und sozial minderwertig - SteudlTenn
Mit Nikolaus Habjan Ein berührendes und ergreifendes Stück Zeitgeschichte über unerschütterlichen Optimismus. Authentisches Figurentheater das unter die Haut geht. Basierend auf den Erzählungen von Friedrich Zawrel. Von Simon Meusburger und Nikolaus Habjan/ Schuberttheater ... Mehr »
25.07.2017
„Doch bin ich nirgend, ach! zu Haus.“ Musicbanda Franui & Nikolaus Habjan – SteudlTenn
Der meisterhafte Puppenspieler und die gefeierte Musicbanda mit Osttiroler Wurzeln benötigen nur wenig, um einen besonderen Musiktheaterabend auf die Bühne zu bringen: 1 Tisch, 1 Koffer, 2 Puppen, 6 Blasinstrumente, sowie Geige, Kontrabass, Hackbrett und Harfe. Bei dem ... Mehr »