Veranstaltung

Kontakt
musik+
Schmiedgasse 5
6060 Hall

office@musikplus.at
Tel. +43 (0)5223 53808
Fax +43 (0)5223 53808-80
www.musikplus.at

Johann Jacob Froberger

Di 17.10.2017 – 20.15 Uhr

Hall i.T., Barocker Stadtsaal

...avec discretion…

Johann Jacob FROBERGER

Anne Marie Dragosits – Cembalo, Virginal

Johann Jacob Froberger war im Frühbarock einer der wichtigsten deutschen Tastenkomponisten, er galt als „Wunder seiner Zeit“, als „grand homme“, und erfreute sich internationaler Berühmtheit. Frobergers Wirkungszentrum war der Wiener Hof zur Zeit Ferdinands III. Durch seine vielen Reisen nach Nüremberg, Würtzburg, Heydelberg, Franckfurth, Bonn, Cöllen, Düsseldorff etc, und dann nach Hollandt, und von dannen durch Brabant über Antwerpen und Brüssel nach Seelandt, Flandern, Engellandt, Frankreich und endtlich biss in Italien fortzusetzen lernt Froberger die bedeutendsten Kollegen seiner Zeit wie Frescobaldi, Carissimi, Weckmann oder Louis Couperin kennen. Diese Einflüsse führt er auf neue Art zusammen und findet dadurch seinen ganz eigenen und modernen Stil, der Fundament für seine Beliebt- und Berühmtheit ist. Auch wenn sein vielschichtiges und individuelles Œuvre als einer der größten Schätze des Cembalorepertoires aus dem 17. Jahrhundert gilt, geriet er nach seinem Tod in Vergessenheit.

Die aus Absam stammende Cembalistin Anne Marie Dragosits bringt uns Frobergers Musik, die bereits zu seiner Zeit Gewohntes aufregend neu erstehen ließ, näher.

Wir danken den Tiroler Landesmuseen für die Zurverfügungstellung des Cembalos und Herbert Kuen für das Virginal.

Karten:

Kat. I € 29,- / Kat. II € 19,-

Termine:
17.10.2017 20:15 - 21:45 Uhr — musik+, Barocker Stadtsaal, Schulgasse 1, 6060 Hall in Tirol

Bildergalerie

Veranstalter

musik+
Musik ist die Poesie der Luft“. Als Leitsatz begleitet Jean Pauls wunderbarer Ausspruch die 10. Saison von musik+.
Mehr »
Sortieren nach:
13.11.2017
Begegnungen: Spektralismus Harvey, Murail, Haas, Dienz
Begegnungen: Spektralismus HARVEY, MURAIL, HAAS, DIENZ Ensemble PHACE Ltg: Joseph Trafton ...ein Ton wird zur Klangfarbe, ein Akkord zum Spektralkomplex und ein Rhythmus zu einer Welle von unvorhersehbaren Dauern. (Gérard Grisey) In den kommenden Jahren wird sich musik+ ... Mehr »
20.12.2017
Dulcis Amor Jesu Sances, Mazzocchi, Merula, Cazzati u. a.
Dulcis Amor Jesu SANCES, MAZZOCCHI, MERULA, CAZZATI u.a. Scherzi Musicali Ltg: Nicolas Achten – Gesang, Laute u.a. Mit volkstümlich-anmutender und religiöser Musik des 17. Jahrhunderts von Rom bis Wien lässt das belgische Ensemble Scherzi Musicali Ruhe in das ... Mehr »
31.12.2017
Silvester still feiern Mad Dog: Dowland, Johnson, Holborne u.a.
Silvester still feiern Mad Dog: DOWLAND, JOHNSON, HOLBORNE u.a. Hopkinson Smith – Laute Gemeinsam mit dem Lautenisten Hopkinson Smith, einem unserer langjährigen Wegbegleiter, lassen wir zum 19. Mal das Jahr still ausklingen. ... Mehr »
11.01.2018
Universum Schumann
Universum Schumann (1) Carnaval, op.9 (1834), Faschingsschwank aus Wien, op.26 (1839) u.a. Michael Schöch - Klavier Karten: Kat. I € 29,- / Kat. II € 19,- In dieser Saison beginnen wir einen neuen Zyklus um Robert Schumann – zu hören vor allem sein Œuvre ... Mehr »
17.03.2018
Franz Schubert Symphonien I & VI
Franz SCHUBERT Symphonien I & VI B’Rock Orchestra Ltg: René Jacobs René Jacobs – der sein Tiroler Debüt 1974 als Sänger im Duo mit Jordi Savall bei uns in Hall gab – ist sehr eng mit Tirol verbunden. 2018 beginnt er gemeinsam mit dem belgischen Orchester ... Mehr »
Sortieren nach:
14.04.2017
Alessandro Scarlatti Johannes-Passion (ca. 1700)
Giuseppina Bridelli – Evangelistin Salvo Vitale – Christus Chœur de Chambre de Namur Millenium Orchestra Cappella Mediterranea Ltg: Leonardo García Alarcón Wir kennen von ihm eine Johannes-Passion, ein kleines Meisterwerk an schlichter Anmut, in dem die Chöre die ... Mehr »
02.04.2017
Telemann Markus-Passion (1759, arr. Kurt Redel)
Susan Hamilton – Sopran Dominik Wörner – Tenor Vokalensemble Vocappella Innsbruck Aura Musicale Budapest Ltg: Bernhard Sieberer Dieses aber weiß ich wol / daß ich allemahl die Kirchen-Music am meisten werth geschätzet / am meisten in andern Autoribus ihrentwegen ... Mehr »
04.03.2017
Universum Schubert Sonaten B-Dur & G-Dur („Fantasie“), Impromptus, Tänze u.a.
Ingrid Marsoner – Bösendorfer (1980) Christoph Berner – Hammerklavier (Ignaz Bösendorfer, 1840) Peter Waldner – Hammerklavier (Anton G. Walter, 1790 Nachbau von Robert Brown 1986) Schuberts Musik ist von solcher Größe, dass man sich Jahrzehnte mit ihr ... Mehr »
02.02.2017
Patterns in a Chromatic Field Morton Feldman
Ensemble Phace: Roland Schueler – Violoncello Mathilde Hoursiangou – Klavier Das Aroma dieser Schönheit berührt mich erotisch. Dieser Eindruck rührt von Feldmans Tendenz zur Zartheit her, die nur kurz von Heftigkeit unterbrochen wird. Er besteht auf einer Aktion ... Mehr »
13.01.2017
Zukunft.Musik Beethoven, Schnittke, Schubert, Pärt
Trio Colori Annette Fritz – Violine Valerie Fritz – Violoncello Dmitrij Romanov – Klavier Nach zwei Jahren Pause setzen wir Zukunft.Musik fort und stellen junge Musiker, die kurz vor ihrem Abschluss stehen oder noch in Ausbildung sind, in einem Debüt-Konzert ... Mehr »