Veranstaltung

Kontakt
Innsbrucker Abendmusik
Harterhofweg 96/E3
6020 Innsbruck

office@innsbrucker-abendmusik.at
Tel. 0699 11170566
http://www.innsbrucker-abendmu...

Ludi musici – Englische Consortmusik um 1600

Das Musizieren im Gambenensemble erfreute sich nirgends in Europa so großer Beliebtheit wie in England. Die Blüte dieses Genres fällt in das Goldene Zeitalter der englischen Musik, die Regierungszeit der „jungfräulichen Königin“ Elisabeth I. Anthony Holborne stand im Sold des Hofes und wurde von seinen Zeitgenossen als Komponist sehr geschätzt. 1599 veröffentlichte er eine Sammlung von nicht weniger als 65 Stücken für ein Instrumental-Consort von fünf Stimmen. Aus dieser bedeutenden Anthologie von Tänzen und Stücken mit zum Teil rätselhaften Titeln musiziert das 2009 von François Joubert-Callet gegründete Ensemble L'Acheron eine repräsentative Auswahl. Holborne war Mitglied eines Zirkels von Künstlern, primär Schriftstellern, der sich um die bedeutende Mäzenin Mary Sidney Gräfin von Pembroke bildete. Viele Titel von Stücken aus Holbornes Sammlung sind wohl als Chiffren für die „Eingeweihten“ dieses Künstlerzirkels zu verstehen. L'Acheron entführt in eine faszinierende Welt subtiler Bezüge zwischen Musik und Dichtung, Hommagen und verschlüsselten Botschaften.

https://www.lacheron.com/

Das Gamben-Spiel hat in den letzten Jahren in Tirol einen ungeahnten Boom erlebt. Maßgeblich dafür verantwortlich ist die Gambistin Eva Fürtinger, die an der Musikschule der Stadt Innsbruck lehrt und mit ihrem Gambenconsort im Vorkonzert zu hören ist.

Mit Unterstützung der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG

Termine:
25.01.2018 20 - 22 Uhr — Ludi musici, Haus Vier und Einzig, Hallerstraße 41, 6020 Innsbruck
25.01.2018 19 - 19:45 Uhr — Vorkonzert - Gambistin Eva Fürtinger, Haus Vier und Einzig, Hallerstraße 41, 6020 Innsbruck

Veranstalter

Innsbrucker Abendmusik
Innsbrucker Konzertreihe für Alte Musik...
Mehr »
Sortieren nach:
07.10.2017
Vitale Spielfreude – Glanz- & Höhepunkte österreichischer Barockmusik
1670 verließ der berühmte Geigenvirtuose Heinrich Ignaz Franz Biber Kremsier, wo er in der Hofkapelle des Fürst-bischofs von Olmütz Karl von Liechtenstein-Kastelkorn tätig war. Angeblich, um Streichinstrumente in Empfang zu nehmen und zu begutachten, die sein Dienstherr ... Mehr »
10.11.2017
Das große Musik – Quiz – Eine knifflige musikalische Führung durch das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Unser allseits beliebter herbstlicher Fixtermin, die musikalische Führung durch das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, erhält diesmal eine besonders spielerische Note: Ilse Strauß, Franz Gratl und eine illustre Schar von MusikerInnen auf allerlei Instrumenten gestalten einen ... Mehr »
24.11.2017
Tu felix Austria lude – Barocke Kammermusik aus Österreich
Die Bibliothèque Nationale de France in Paris beherbergt viele musikalische Schätze. Einer davon ist der sogenannte „Codex Rost“. Diese Sammelhandschrift mit nicht weniger als 156 Einzelwerken ist ein einzigartiges Kompendium der europäischen Instrumentalmusik des 17. ... Mehr »
17.12.2017
Weihnachtskonzert: Ein Kindlein in der Wiegen – Weihnachtliche Vokal- und Instrumentalmusik des italienischen Frühbarock
In Italien gab es in vergangenen Jahrhunderten den Brauch, dass die Hirten um die Weihnachtszeit in die Städte zogen und auf ihren traditionellen Instrumenten wie Dudelsack und Schalmei ihre Weisen spielten. Die einfachen Melodien dieser „Fiffari“ (Pfeifer) prägten die ... Mehr »
21.02.2018
Vortrag von Jürgen Ammer im Rahmen von ConTakt
Thema: " Der thüringsche-sächsische Cembalo-Bau zu J. S. Bachs Zeiten" Zusatzveranstaltung zum Konzert " A due" , am 25. Februar ... Mehr »
Sortieren nach:
Reise durch Europa
Zum Saisonauftakt - ein glanzvolles Konzert der europäischen Nationen. Für diese spannende musikalische Schiffsreise durch Europa holt sich das Vorarlberger Barockorchester Concerto Stella Matutina mit dem Oboisten Alfredo Bernardini eine Galionsfigur der Alten Musik ... Mehr »
Begegnung mit der Vergangenheit – eine musikalische Erkundungstour durch das Tiroler Landesmuseum
Alte Musik stammt aus einer Zeit, die längst vergangen ist. Wir begeben uns auf eine Zeitreise und stellen uns dabei folgende Fragen: Wie haben die Menschen damals gelebt? Wo spielte die Musik und wer machte sie? Was sagt uns die Musik über die damaligen Lebensumstände? Wie ... Mehr »
Holzbläser unter sich – Virtuoses für zwei Oboen, Fagott & Cembalo
Das italienische Ensemble La Concordanza, das von der Cembalistin Irene de Ruvo gegründet wurde, widmet sich in diesem Konzert barocker Bläserkammermusik in exquisiter Besetzung: Im Mittelpunkt stehen die shooting stars im Instrumentarium des Hochbarock, Oboe und ... Mehr »
On a cold winter's day – musikalische Weihnachtsfreuden auf den britischen Inseln
Das österreichische Ensemble Quadriga Consort ist nicht zum ersten Mal bei der Innsbrucker Abendmusik zu Gast: Mit seinen schwungvollen Auftritten hat sich das junge Ensemble um den Cembalisten Nikolaus Newerkla auch hierzulande eine große Fangemeinde aufgebaut. Kein ... Mehr »
Barocker Orchesterglanz
Barocker Orchesterglanz Klingende Raritäten aus Tirol L’Orfeo Barockorchester Ein Potpourri aus prachtvoller barocker Instrumentalmusik gibt das L´Orfeo Barockorchester unter der Leitung seiner Konzertmeisterin Michi Gaigg zum Besten. Auf der Suche nach zu ... Mehr »